SCHAUMWEINMAGAZIN GOES INTERNATIONAL

20. Januar 2023 | Prickelndes Wissen

Schaumweinmagazin goes international! 2022 war ein sehr vielseitiges Jahr. Da Reisen und Veranstaltungen wieder in Präsenz stattfinden konnten, gab es viele besondere Begebenheiten, die in der Zukunft das Schaumweinmagazin noch vielseitiger, internationaler und spannender beeinflussen werden. Neugierig geworden?

Im April hieß es dann – auf nach Katalonien. Auf Einladung der Cava DO gab es ein intensives Wochenende zum Thema spanischem Schaumwein, Cava. Besuche einiger Bodegas wie Juvé & Camps sowie Vins el Ceps ließen tief in die Philosophie, was Cava so besonders macht, blicken. Gerade dieser Schaumwein hat so viel Facetten und ist in seiner Ausdrucksweise (als klassisches Cuvée) einzigartig. Hautnah erlebte ich, welcher Aufwand in puncto Weinberg (extreme Trockenheit, alte Reben mit wenig Ertrag etc.) betrieben werden muss, um diese erfrischenden, meist ohne Dosage, hergestellten Schäumer zu produzieren.

Die neue Cava DO

Beeindruckt hat mich auch, dass die Appellation sich in den letzten Jahren für die Zukunft reformiert hat. So wird sie die Stilistiken der unterschiedlichen Regionen, in denen Cava produziert werden darf, klarer hervorheben, aber auch die Nachhaltigkeit sowie biologische Zertifizierung vorantreiben. Der temperamentvolle Schäumer wird in diesem Jahr die Vielfalt des Schaumweinmagazines bereichernd Sie erfahren mehr über die Änderungen innerhalb der Cava Do. Bleiben Sie gespannt. 

Cava-Academy-Tour-Nicole-Wolbers-Riechen-Cava-Mastinell
Bodega Maschinell – Cava & Foodpairing at the Cava Educator Tour on side – Nicole Wolbers – Cava Academy

Prickelnde Prowein

Wie schon erwähnt, verschob sich die Prowein in den Mai hinein, sie ist übrigens die größte Weinmesse der Welt. Die Hallen leerer wie gewohnt, mit mehr Platz hatte ich die Gelegenheit entspannt, deutsche sowie internationale Winzerstände zu besuchen. Mein besonderes Interesse galt Sekt Austria, der Champagne sowie den Cava Ausstellern. Kein Geschiebe und Gedränge, dies wird mit Sicherheit in 2023 nicht mehr so sein. So blieb auch Zeit für Neuentdeckungen. Eine davon ist die Wiederentdeckung von Lambrusco, ja genau, dem roten, prickelnden Wein aus Italien. Ich kann nur betonen, es gibt in dieser Kategorie hervorragende Schaumweine weitab von den billigen Supermarktpricklern. Einige Weinempfehlungen habe ich auf meinen Instagram-Account gepostet. 

Masterclass Cava

Im Juni gab es ein Stelldichein der Sparkling Wine Szene im Kloster Eberbach. Das Sparkling Wine Festival ist ein Event sowohl für Weinfachleute sowie Weinliebhaber*innen. Also, wer Lust auf Schaumweine hat, sollte sich dieses Event im kommenden Jahr vormerken. Eine Vielzahl an internationalen und nationalen Herstellern präsentierten im historischen Ambiente spannende Prickler. Als Certified Advanced Cava Aducator freute mich das große Interesse an der Cava Masterclass. Ein Thema, welches in Deutschland Fahrt auf nimmt.

Volles Haus – Masterclass CAVA, Kloster Eberbach beim Internationalen Sparkling Festival

Prickelnder Wettbewerb in Bairrada

Anfang Juli drehte sich alles um internationale Schaumweine, die passenderweise im Herzen des portugiesischen Schaumweines in der Stadt Anadia, Portugal verkostet wurden. Als eingeladenes Jurymitglied des Concours du Mondial du Bruxelles hieß es drei Tage lang Prickler beurteilen. Von Prosecco, Spumante, Champagner, Cava oder auch belgischen Weinen war alles vertreten. Auch die portugiesischen Schaumweine überzeugten. Allerdings hätte ich mir hier gewünscht, dass auch gute deutsche Sekt am Start sind, aber dies ist ein generelles Phänomen. Auf den wenigsten internationalen Wettbewerben trifft man auf deutsche Schäumer. Die Jury war hochkarätig besetzt! So war es mir eine Freude auf Jaume Gramona (Bodega Gramona – Corpinnat aus Katalonien) und Pieter Ferreira (Graham Beck – South Africa) zu treffen, sich fachlich in einem Mix aus Englisch, Französisch oder Spanisch auszutauschen.

Concours du Mondial du Bruxelles – Nishida Megumi, Pieter Ferreira, Ann Samuelson, Nicole Wolbers

Ein kurzer Besuch bei der RAW WINE Berlin stand dann im November auf dem Programm. In diesem Jahr präsentierte sich der Verband der biologisch anbauenden Champagner (Association des Champagnes Biologiques) auf der Messe. Unkonventionell gab es Einblicke in die aktuelle Situation – mehr dazu im Post auf Instagram.

Journalistische Ausflüge

In diesem Jahr habe ich für das englischsprachigen Trink Magazin, einen für aufsehen erregenden Artikel über Deutschen Crémant geschrieben. Als auch innerhalb Deutschlands wenig bekannte Sektkategorie war die Verwunderung bei Weinliebhabern*innen sehr groß. Generell verbindet man mit Crémant französische und mittlerweile auch luxemburgische Crémants. Ein Highlight war in der Tat Valerie Kathwala – Mitbegründerin des Trinkmagazins – persönlich zu treffen. Viele Ideen entstanden und man darf gespannt sein, was in diesem Jahr so alles passiert.

Sekt Austria

Sekt Austria gehört für mich eindeutig zu den Schaumweinen, die in den letzten Jahren eine enorme Qualitätsentwicklung erreicht hat. Etwas neidisch, bewundere ich, dass unsere Nachbarn im Gegensatz zu uns, es geschafft haben Sekt Austria (vormals Österreich Sekt) in eine dreistufige Pyramide zu klassifizieren. Diese Einteilung hilft immens dem Verbraucher*in, sich in den Qualitäten zurecht zu finden. Bei uns herrscht leider immer noch verwirrendes Chaos im allgemeinen Sektbegriff. Deshalb werde ich im kommenden Jahr mehr auf österreichische Prickler verweisen, Winzer vorstellen sowie Neuigkeiten aus unserem Nachbarland kommunizieren.

Nicole-Wolbers-Harkamp-Sektgala-Wien-Schaumweinmagazin
Weingut Harkamp – Österreichische Sektgala

2022 war in der Tat ein spannendes Jahr für Das Schaumweinmagazin. Freuen Sie sich darauf, noch mehr über die Vielfalt von weniger bekannten Schaumweinregionen, über die Macher*innen sowie interessante Schaumweintipps, -events und -ideen zu erfahren. Bleiben Sie neugierig!


IHNEN GEFÄLLT DAS UNABHÄNGIGE MAGAZIN? 

WERDEN SIE SUPPORTER*IN!


Credit:

Dieser Text wurde nicht in Auftrag gegeben oder vergütet, sondern spiegelt alleine meine Meinung wider! Wollen Sie gerne regelmäßig informiert werden, dann empfehle ich Ihnen den Newsletter auf www.schaumweinmagazin.de zu abonnieren.

Foto: Nicole Wolbers

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Dry January!

Dry January!

Dry January - wer an dieser Challenge teilnimmt, verzichtet gerne freiwillig eine Zeit lang auf Alkohol. In Großbritannien begründet ist eine Auszeit auch Deutschland populär geworden. Damit es trotzdem ein Genussmonat wird, hier meine alkoholfreien Vorschläge! Warum...

2022 – Mein Sektjahr!

2022 – Mein Sektjahr!

2022 – mein Sektjahr war ein vielseitiges! Auch dieses Jahr war wieder einiges los in der prickelnden Schaumweinwelt, allerdings in Präsenz! Mit einem guten Glas Sekt in der Hand habe ich das Jahr Revue passieren lassen. Zu Beginn des Jahres war es unklar, ob...

Das Schaumweinmagazin wünscht Frohe Weihnachten!

Das Schaumweinmagazin wünscht Frohe Weihnachten!

Das Schaumweinmagazin wünscht Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! Auch 2022 war ein prickelndes Jahr mit vielen Neuigkeiten und Empfehlungen. Ein kurzer Rück- und Ausblick. Das Schaumweinmagazin wünscht FROHE WEIHNACHTEN Auch 2022 hat mir wieder bestätigt,...