A wie Agraffe

10. Januar 2020 | Basics, Bubbles 1x1, Neues, Prickelndes Wissen

A wie Agraffe

Es handelt sich hierbei, um ein Drahtgestell oder einen Metallstreifen zur Sicherung des Korkens im Flaschenhals. Die Agraffe wird nach der zweiten Gärung an der Flasche bzw. dem Korken befestigt. Sinn und Zweck der Agraffe ist es, ein unkontrolliertes Herausschiessen des Korkens zu verhindern.

Beim Öffnen der Agraffe muss diese zuerst circa sechs mal aufgedreht werden, damit der Korken aus dem Flaschenhals gelöst werden kann. (Sicheres Öffnen einer Sektflasche!) Die Agraffe wird immer in Verbindung mit einer sogenannten Capsule eingesetzt.

Insiderwissen

Im Englischen oder Französischen wird die Agraffe als “wire cage” oder “muselet” bezeichnet. Unter “Agraffe bzw. Agrafe” verstehen unsere Nachbarn, das Drahtgestell, mit welchem Weine nach der ersten Gärung gesichert werden. Mittlerweile wird diese Aufgabe meist von den handlichereren Kronkorken übernommen.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Sommer Prickeln

Sommer Prickeln

Sommer Prickeln - Sommer ist die Zeit für Gartenpartys, Picknicks und Strandtage. Egal ob ein al fresco Diner, BBQ oder nur ein relaxter Abend angesagt ist, ich habe für jede Gelegenheit die passenden Weine für Sie ausgesucht. Der Sommer ist eine fantastische Zeit -...

Das Geheimnis des Sektkorken!

Das Geheimnis des Sektkorken!

Ich behaupte, dass der Korken einer Schaumweinflasche das wichtigste Teil der Ausstattung ist. Ein undichter Kork und schon verschwindet das Prickeln aus der Flasche. Ein fehlerhafter Kork lässt den Schaumwein "verkorkt" schmecken. Das wäre ein Fiasko sowohl für den...

Was bedeutet eigentlich Brut?

Was bedeutet eigentlich Brut?

Was bedeutet "Brut"? Egal, ob Champagner, Cava oder Sekt - Brut ist die Geschmacksangabe schlechthin bei Schaumweinen. Aber was bedeutet sie genau? Was sagt sie über den Wein selbst aus? Brut - beliebt wie noch nie! Brut ist die dritt trockenste Kategorie der...