Weinseminare – Blick hinter die Kulisse

26. September 2023 | Prickelndes Wissen

Weinseminare – Blick hinter die Kulissen. Für mich als Weinprofi geht die Vorbereitung einfach und schnell von der Hand – aber nein, so leicht ist es denn dann doch nicht. Die Vorbereitung eines Seminars ist ein vielschichtiger Prozess, der Fachwissen, Kreativität und Enthusiasmus erfordert. Werfen wir einen Blick darauf!

Wie entwickelt man seine Weinseminare und Masterclasses?

Zuerst muss das Thema festgelegt werden. Das kann alles sein, von der Vorstellung eines bestimmten Weinbaugebietes über spezielle Themen wie Crémant oder Deutscher Sekt bis hin zu einem Leitfaden für Weinpaarungen oder einer Bewertung von Weinsorten. Zum gewählten Thema müssen dann verlässliche Informationen gesammelt werden, sei es durch Bücher, Fachzeitschriften, Gesetzestexte, Online-Recherche etc. aber auch durch Reisen, Fachveranstaltungen und Messen.

Der direkte Kontakt, der Erfahrungsaustausch und die gewonnenen Eindrücke sind dabei von entscheidender Bedeutung. Aber gerade dieser Punkt der Recherche erfordert viel Vorlauf und Zeit. Als Schaumweinexpertin kenne ich mich in diesem Bereich generell sehr gut aus, dennoch ist es wichtig, sich bei speziellen Themen mit anderen Weinexperten auszutauschen.

Blick hinter die Kulissen - Seminare!
Recherche, Interaktion, Vorbereitung - Faktor Zeit
Schaumweinwelten by Nicole Wolbers

Trends, Entwicklungen Up-to-date Weinseminare

Vor allem gilt es, Trends, Entwicklungen und Newcomer im Auge zu behalten. Manche Aussagen müssen auch noch einmal durch andere Meinungen gespiegelt oder untermauert werden. Sehr oft werden die von mir kuratierten Schaumweine während der Veranstaltungen ausführlich verkostet und diskutiert. Dies erfordert eine geschulte sensorische Wahrnehmung, aber auch Vorkenntnisse über die Weine.

Interaktive Weinseminare

Eine Veranstaltung muss auch visuell ansprechend sein. Das heißt, eine gute Präsentation ist nur halb so gut wie die Bildsprache bzw. die Erlebnisse, die den Teilnehmer*innen persönlich vermittelt werden. Nichts ist schlimmer als ein Monolog – nein, es muss ein Austausch stattfinden, der das Thema spannend und interessant macht. Nicht nur, dass man Wochen vorher in Aktion ist und sich vorbereitet, auch das Einhalten der Vortragszeit will geübt sein. Das heißt, man muss vorher Proben und Puffer einbauen.

Blick hinter die Kulissen - Seminare!
Recherche, Interaktion, Vorbereitung - Faktor Zeit
Schaumweinwelten by Nicole Wolbers

Faktor Zeit

Wenn du selbst organisierst, brauchst du viel Vorlauf: Kontakt mit den Teilnehmern, Weingütern, dem Veranstaltungsort aufnehmen, Informationen weitergeben etc. Angenehmer ist es, wenn man als Referentin zu einem bestimmten Thema gebucht wird, dann übernimmt die Agentur oder der Veranstalter die gesamte Organisation. Aufgrund des Feedbacks und der Erfahrungen aus der Masterclass können und müssen die Materialien oder der Kursablauf später überarbeitet werden.

Die Vorbereitung einer Masterclass erfordert also eine sorgfältige Planung und eine klare Struktur, um den Anwesenden eine effektive Lernerfahrung zu garantieren. Es soll sowohl den Besuchern als auch der Moderatorin Spaß bereiten, Themen der Weinwelt gemeinsam zu beleuchten und zu entdecken.


Credits:

Der Artikel wurde weder in Auftrag gegeben, noch vergütet und spiegelt alleine meine Meinung wider. Weiterführende Links dienen der Wissensvermittlung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Informationen übernehme ich keine Gewähr.

Fotos – Nicole Wolbers


Kommende Veranstaltungen:


IHNEN GEFÄLLT DAS UNABHÄNGIGE MAGAZIN?

 WERDEN SIE UNTERSTÜTZER*IN!


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Chardonnay – Eine Diva!

Chardonnay – Eine Diva!

Chardonnay - eine Diva! Wer hätte das gedacht, die international so erfolgreiche Rebsorte gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile ist sie auch bei der Sektherstellung tonangebend, aber das wundert nicht. Aber wieso? Wo kommt Chardonnay her? Wie...

Dosage

Dosage

Der Begriff Dosage bei Schaumweinen, bezieht sich auf einen sehr wichtigen Schritt im Herstellungsprozess nach der traditionellen Methode genannt. Welcher das ist, erfahren Sie jetzt: Die Versanddosage, auch Liqueur d’Expédition genannt, wird vor dem endgültigen...

Deutscher Sekttag – die Geschichte!

Deutscher Sekttag – die Geschichte!

Deutscher Sekttag - die Geschichte! Jedes Jahr an Muttertag feiern wir unbewusst auch den Deutschen Sekttag. Es war einmal ganz anders - 1805 gab es den sogenannten "Internationalen Sekttag" als Protestaktion deutscher Studenten gegen die französische Dominanz - die...