14.02 ist Valentinstag – verschönern Sie den Tag mit Premium Sekt

31. Januar 2019 | Neues, Termine

Nach Meinung vieler Menschen hat die Blumenindustrie den Valenstintag erfunden. Das ist gar keine so schlechte Idee, da der 14.2. in jedem Jahr ein Tag ist, an dem vor allem männliche Kunden sehr, sehr viele Blumen kaufen, um sie ihren/ihrer Liebsten zu schenken.
Der Usprung des “Tages der Liebenden” ist aber ein anderer und hat eigentlich einen sehr düsteren Hintergrund.

Wie ist dieser Tag entstanden?

Historisch belegt heisst es, dass der Name des Valentinstags mit hoher Wahrscheinlichkeit auf zwei christliche Märtyrer namens Valentinus zurück geht. Entweder war es der Bischof Valentin von Rom oder Valentin von Terni. Bischof Valentin soll Liebespaare nach christlichem Vorbild getraut haben und von Terni wurde nachgesagt, dass er heilende Kräfte hatte. Beides war Grund genug, sie wegen ihres christlichen Glaubens, so um das Jahr 269 nach Christus, zu ermorden. Im Laufe der Zeit führte die Kirche den 14. Februar als Gedenktag ein. Doch richtig als “Tag der Liebenden” berühmt wurde er erst einmal im englischsprachigen Raum. Wir – in Deutschland – hingegen haben die Sitte erst seit Mitte der 1960iger Jahre übernommen.
Sicherlich ist es ein Tag, der uns erinnern soll, einer geliebten Person zu zeigen, dass man sie mag. Allerdings sollte man dies doch viel öfter im Jahr tun und nicht nur einmal am Valentinstag. Warum schenken Sie nicht neben Blumen auch Genusszeit – wie wäre es mit einem schönen Essen oder besuchen Sie gemeinsam besondere Orte und geniessen dabei eine exzellente Flasche Sekt.

Hier einige Vorschläge, die Ihnen den Valentinstag “versüssen” sollen.

 
Der körperreiche und auftrumpfende Rosé Sekt – beeindruckend! Reichsrat von Buhl, Rosé Sekt b.A., brut, 2015, Pfalz
Der elegante, dezent beerige Sekt – edel! Raumland, 2012er Rosé Prestige Brut, Rheinhessen
Der fein spritzige und angenehm fruchtige Sekt, hergestellt aus der ältesten Weintraubensorte Deutschlands – Weingut Fürst, Elbling Sekt b.A., Brut, Mosel

Geschmeidige Cuvée mit Pfirsichnoten und Frische – Weingut Blankenhorn, Crémant Baden brut 2012, Baden
Aus Rot wird Weiss – 100% Pinot Meunier – mit guter Struktur, Holznoten und zarten Kirschenaromen – Weingut Weinreich, Pinot 2013 Brut Nature, Rheinhessen
Rasse und sehr aromatisch mit Aromen von Eiswein – Weingut Bottler, Riesling Brut 2016, Mosel

Welcher Sekt ist ihr Favorit?

 
Quelle:
Photo by Jesse Goll on Unsplash

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Das Geheimnis des Sektkorken!

Das Geheimnis des Sektkorken!

Ich behaupte, dass der Korken einer Schaumweinflasche das wichtigste Teil der Ausstattung ist. Ein undichter Kork und schon verschwindet das Prickeln aus der Flasche. Ein fehlerhafter Kork lässt den Schaumwein "verkorkt" schmecken. Das wäre ein Fiasko sowohl für den...

Spargel test: Drei Sekte – drei Saucen!

Spargel test: Drei Sekte – drei Saucen!

Warum soll man immer zum Spargel Weisswein oder in Ausnahmen Roséweine trinken? Experimentierfreudig wie ich bin, veranstaltete ich ein Essen, um herauszufinden wie Sekt zu weissem Spargel, Kartoffeln und Jamón Serrano sowie den dazu gereichten Saucen passen würde....

Sekt unter 15 Euro – mit Sommerlaune!

Sekt unter 15 Euro – mit Sommerlaune!

Sekt unter 15 Euro - mit Sommerlaune! Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen - so steigt auch die Lust auf etwas Erfrischendes im Glas! Was gibt es schöneres als ein Gläschen gut gekühlter Sekt! Guter Sekt muss nicht unbedingt teuer sein, obwohl die besten und...